Sven Heuchert

'I like grit, I like love and death, I'm tired of irony."

Text

Nachtholz

Das Summen der Leitungen über uns Elektrizität fließt wie Wasser Daran erinnere ich mich Der Tunnel, dunkel und tief im Mondschein Als Kind dachte ich, dass hier die Welt aufhört.

Share

Hast du niemals etwas sterben sehen?

Ich starre auf die Terrasse. Unkraut in den Fugen, einige Bodenplatten sind mit Moos überwachsen. Im Nachbarhaus läuft leise Musik. Rauch zieht aus dem Kamin. Eine feuchte Hundeschnauze drückt sich durch den Riegel. Wir haben diesen Zaun in einem langen, heißen Sommer vor über dreißig Jahren zusammengenagelt. Wir haben den Baum selbst gefällt und daraus […]

Share

Schwarzkolonne

Autoreifen machen dieses Geräusch, wenn sie durch Pfützen fahren – du magst es, wenn du hinter einem Fenster stehst. Den Regen nur siehst. Unser Himmel ist die schmutzige Plane eines Arbeitszeltes. Mädchen lachen, während wir die Grundierung auf dem Asphalt verteilen. Ich sehe sie durch die Risse in der Seitenfront. Ihre Haare glänzen. Niemand spricht.

Share

Notfallplan

Er sieht in den Seitenspiegel. Die Geschäfte liegen verschlossen am Straßenrand. Mülltonnen stehen abholbereit auf dem Bürgersteig. Die Ampel springt auf Grün. „Hast du ihm das Sedaplus gegeben?“ „Ja“, sagt sie leise und lehnt sich in den Beifahrersitz. Zuckerrübenfelder. Auf dem Fluss hellgelbe Schaumflocken. Saatkrähen sitzen in der Krone einer Pappel. Zwei Lastwagen auf der […]

Share

Lügen, die wir uns erzählen

Ich höre ihre Freundinnen vor dem Haus. Sie haben die Sachen in den Kofferraum gepackt und trinken den Rest Sekt von gestern Abend. Gläser klirren. Ich verteile Aftershave auf meinen Wangen und schließe die Badezimmerfenster. Die Haustür steht offen. Ich spüre kühle Luft an meinen Füßen. Schwarze Pumps liegen auf der Kommode neben den Schlüsseln. […]

Share

Manche Dinge

Noch eine Handbreit Sonne über dem First Das Innere der Scheune hell wie ein träge glosendes Feuer Geier in den Kronen der Bankskiefern Still und voller Würde warten sie auf Aas Auf ein Tier, das von der großen Müdigkeit endgültig verzehrt wird Auf Fleisch Warm und voller Blut Die Äpfel sind klein dieses Jahr So […]

Share

Pretty Women from Hangelar

He caught me out in the yard. I had my backpack in one hand and was checking the mail when he pulled open the gate. I could hear him coming before I saw him. He stood there and said, “Hello.” He was wearing a black leather jacket I’d never seen on him before. He looked […]

Share

The bread we break

Whenever my alarm clock goes off in the morning, I stay in bed for a little while. Ten, fifteen minutes. I’ve heard somewhere that drunks tend to die in their sleep. That they fall asleep and never wake up again, just like that. So I lie there and listen. In class, I sit in the […]

Share