Manche Dinge

by Sven Heuchert

Noch eine Handbreit Sonne über dem First
Das Innere der Scheune hell wie ein träge glosendes Feuer
Geier in den Kronen der Bankskiefern
Still und voller Würde warten sie auf Aas
Auf ein Tier, das von der großen Müdigkeit endgültig verzehrt wird
Auf Fleisch
Warm und voller Blut

Die Äpfel sind klein dieses Jahr
So reif, dass sie vom Ast in meine Hand fallen
Der Eimer ist schon halbvoll
Die Hunde liegen dösend unterm Kanu
Jemand verbrennt Laub
Der Geruch von Asche und Harz in der Luft
All die vergangenen Sommer;
Blüten auf dem schwarzen Teich, so schwebend leicht
Kinderlachen unten am Ufer
Ein Windrad, das sich mühsam dreht
Unsere nackten Füße auf dem glatten Holz der Verandatreppen
Eisgekühltes Bier
Manche Dinge brauchen Jahre, um sie zu verstehen.

geschrieben im Tom Thomson Park, South River, Ontario.

Share